Home
Vorstand und Vereine
Aktivitäten
Bienen
Bienenprodukte
Imkerei
weitere Info´s
Kontakt
Impressum
Nachruf

 

 

 

 

 

 

 

Unsere Honigbienen bevölkern unsere Erde seit vielen Milionen Jahren.
Die Wissenschaft datiert das Schaffen ab Blütenpflanzen bis in die Kreidezeit
vor 80 Milionen Jahre zurück.

Wir unterscheiden heute ca. 20.000 Bienenarten weltweit und ca. 700 in Europa, von denen die meisten Wildbienen sind, welche ohne Staatenbildung leben. Unsere Honigbiene wie auch die Hummeln bilden soziale
Staaten, die aus Königin, Arbeiterinnen und Drohnen bestehen.
Die Aufteilung der Arbeiten ist recht einfach. Die Königin sorgt mit ihren Eiern für
den Fortbestand der Kolonie, die Arbeiterinnen sorgen für Sauberkeit im Volk, bauen die
Waben, versorgen die Brut, tragen die Nahrung wie Nektar und Pollen herbei und lagern diese
als den uns bekannten Honig und das Bienenbrot in den Waben ein, zudem wird das Bienenvolk vor Eindringlingen wehrhaft bewacht.
Die Drohnen dienen nur dem Zweck der Begattung von Königinnen.
Im Gegensatz zu den Hummeln überwintert das Volk als Einheit die kalte Jahreszeit.
Die Hummelkönigin sucht den Schutz vor der Kälte in der Erde und gründet zum Frühjahr
einen neuen Staat.

Im Frühjahr beginnt das Bienenjahr und mit dem ersten frischen Pollen aus der erblühenden
Natur kommt das Brutgeschäft richtig in Gang. Aus der kleinen Wintertraube mit 2.000 - 5.000
Bienen wird schnell ein Staat von beachtlicher Größe.
20.000 - 40.000 Tiere arbeiten ohne Unterlass! Dieser Tatendrang führt auch zu einem recht kurzen
Leben der Arbeiterinnen. Im Durchschnitt ist ihr Leben nur 21 (und weniger) Tage lang.

In dieser Zeit legt eine Königin bis zu 2.000 Eier am Tag, was einem 1,5 fachen ihres
Körpergewichtes entspricht. Im Gegensatz zu den Arbeiterinnen kann das Leben einer Königin
durchaus 3 - 4 Jahre dauern!

In der Zeit des Hauptnektarangebotes (Tracht) kommen auch die Drohnen zu ihrer einzigen Aufgabe.
Junge Königinnen schlüpfen aus den Zellen und treffen sich zur Paarung an Drohnensammelplätzen.
Hier gewinnt nicht unbedingt der Stärkste, aber er muss schon mit der Königin im Flug mithalten
um ihre Gunst zu erringen.

 

Wusten Sie schon?

 

 10 Bienen wiegen 1 Gramm
 1 Biene fliegt in 2 Minuten 1 km weit
 1 Biene legt in ihrem Leben etwa 8.000 km zurück
 1 kg Honig ist die Lebensarbeit von 350 bis 400 Bienen
 1 Biene müsste für 1 Pfund Honig bis zu 3,5 mal um die Erde fliegen
 Winterbienen können bis zu 9 Monate alt werden
 Die Bienen des Sommers haben sich in 3 Wochen zu Tode gearbeitet
 Eine Königin kann bis zu 4 Jahre alt werden
 Eine Königin kann in den Monaten Mai und Juni bis 2.000 Eier am Tag legen
 1.500 bis 1.800 Eier wiegen soviel wie die Königin
 5.000 Eier wiegen 1 Gramm
 Aus jedem befruchteten Ei und jeder noch nicht 3 Tage alten Larve kann eine Königin werden
 Eine Bienenlarve bekommt 2.000 Pflegebesuche
 Eine Bienenlarve hat nach 6 Tagen ihr Anfangsgewicht auf das 500-fache vermehrt; ein menschliches Baby würde vergleichsweise in 6 Tagen 32 Zentner wiegen
 für 1 g Pollen sind 14.000 Blütenstaubkörner der größten Art nötig
 Aus befruchteten Eiern entstehen weibliche Bienen, aus unbefruchteten Drohnen (männliche Bienen)
      

In einem starken Bienenvolk leben im Sommer bis zu 40.000 Bienen, 1 Königin, etwa 300 Drohnen

 

 

 

Top
info@kreisimkerverband.de