Home
Vorstand und Vereine
Aktivitäten
Bienen
Bienenprodukte
Imkerei
weitere Info´s
BSV-Meldung
Kontakt
Impressum

 

Kreisimkerverband Bergisch Land (KIV) – Stellungnahme / Pressemitteilung zur „Easy BeeBox“

 

Bekanntlich wurde in einer Sendung der Reihe „Die Höhle des Löwen“ auf Vox am 05.04.2021 durch zwei junge Imker ein neues Beutensystem – genannt „Easy BeeBox“ - vorgestellt und den Investoren eine Beteiligung an dem Unternehmen angeboten.

 

Es handelt sich hierbei um eine Holzbeute mit verschiedenen Schieden (Gitter / KÖ-Absperrgitter etc.), die den Brutraum und den Behandlungs- oder Honigraum trennen und die Bienen vom Halter der Tiere fernhalten sollen.

Laut der Werbung der Vertreiber der Box kommt der Bienenhalter „kaum“ mit den Bienen in Kontakt, soll aber trotzdem Honig ernten können (bis zu 25x 500 Gr. Gläser) und auch die Behandlung zur Reduktion der Varroamilbe durchführen können.

 

Wir als Vertreter des KIV und aktive Imker glauben nicht, dass dieses System für Laien tauglich ist, den Bienen eine dauerhafte, artgerechte Betreuung durch nicht ausgebildete Tierhalter zu ermöglichen.

 

Viel mehr sehen wir das Problem darin, dass durch die vom Hersteller als „nicht notwendige“ beworbene Durchsicht des Brutraumes, das Erkennen von möglichen Erkrankungen der Bienen oder der Verlust der Königin etc. den Bienen schadet und den Halter frustriert.

Zudem ist aufgrund des begrenzten Brutraums verstärkt mit Schwärmen des Volkes zu rechnen, was den Nachbarn nicht gefallen wird und der Schwarm in freier Natur ohne Führsorge eines Imkers über die Zeit zugrunde geht.

 

Da vom Hersteller der Box nur das Gehäuse mit Zubehör (Deutsch-Normalmaß – DN, Mini-Plus), jedoch keine Bienen geliefert werden, liegt der spätere Verlauf der Entwicklung des Bienenvolkes beim Halter oder bei ihm betreuenden Imker, „… der aus der Nachbarschaft…“ kommen soll.

 

Bevor wir als Imker und aktive Tier- und Naturschützer dann aber „nichtsahnenden“ Käufern der BeeBox unsere Bienen anbieten wollen, möchten wir ein paar wichtige Punkte darlegen:

 

o    Die Bienenhaltung ist in Deutschland eine meldepflichtige Tierhaltung, das bedeutet, dass:

o    Das zuständige Veterinäramt des Wohnortes eine Anmeldung vorschreibt.

o    Der Halter der Bienen bei der Tierseuchenkasse den Stand anmelden muss.

o    Ein Gesundheitszeugnis (GHZ) ist verpflichtend einzuholen, wenn der Verkäufer nicht im Gebiet des

      zuständigen Veterinäramtes ansässig ist.

 

o    Die Herstellung und „Inverkehrbringung“ von Honig unterliegt dem Lebensmittel- und dem

      Hygienegesetz, hier sind besondere Vorgaben einzuhalten und Nachweise der Schulung zu erbringen

 

Aber es gilt:

 

o    Wir freuen uns über jeden aktiv tätigen Menschen, der die Imkerei zu seinem Hobby machen möchte.

o    Gern betreuen wir Neuimker, die bereit sind, die Imkerei lernen und Kurse dazu zu besuchen.

o    Allein aus Sicht des Umweltschutzes ist es nicht notwendig, Völker der Honigbiene zu halten.

o    Der Schutz der Wildbienen ist mindestens gleich, wenn nicht höher anzusehen, denn die Honigbiene

      hat den Imker, die Wildbiene hat keinen Betreuer…

o    Als Mitglied in einem Imkerverein kann man sich Hilfestellung holen und mit erfahrenen Imkern über

      mögliche Probleme diskutieren.

 

 Unsere Bitte an einen Besitzer der „Easy BeeBox“ und an alle, die über den Erwerb dieser Box

 nachdenken:

 

1.     Sprechen Sie mit uns, bevor Sie die Box mit Bienen besetzen. Zum Kontaktformular

2.     Kaufen Sie keine Bienen im Ausland (Paketbienen). Sie können hierdurch Krankheiten / Parasiten in die

        Region einschleppen, die viele Völker schädigen/töten können.

3.     Werden Sie Mitglied in einem Imkerverein und finden Sie darüber einen „Imkerpaten“, der Sie begleitet

        (eventuell kostenpflichtig).

4.     Kaufen Sie sich Schutzkleidung und einfaches Imkerwerkzeug (Stockmeißel / Handfeger), das werden Sie

        brauchen.

5.     Verlassen Sie sich nicht allein auf die Werbeaussage der Verkäufer, die wollen nur Ihr „Bestes“…

6.     Wenn Sie das Volk / die BeeBox nicht öffnen möchten, werden Sie viele Dinge, die dein Bienenvolk

        ausmachen, nicht erkennen können.

7.     Wahrscheinlich wird das Volk aufgrund des kleinen Brutraumes nicht so stark werden, dass es auf jeden

        Fall den Winter überlebt.

8.     Denken Sie an das Gesundheitszeugnis und die Tierseuchenkasse – Pflicht!

9.     Bevor Sie für Box und Beutenständer € 360,00 ausgeben, zeigen wir Ihnen gerne, welche professionellen

        Beutensysteme es gibt, mit denen Imker arbeiten.

10.   Denken Sie darüber nach, anstatt der Honigbiene vielleicht der Wildbiene oder der Hummel zu helfen.

 

Weitere Informationen und Meinungen finden Sie unter:

https://www.solingen.de/de/dienstleistungen/39-bienenhaltung/

https://deutscherimkerbund.de/download_db.php?katalog_id=0&id=645

https://bienenzuchtverein-bechen.com/easybeebox/

 

Imkervereine im Kreisimkerverband Bergisch Land:

 

https://www.kreisimkerverband.de/vorstand-und-vereine.html

 

 

 

 

 

Top
info@kreisimkerverband.de